Im Südwesten der sonnigen Mittelmeerinsel befindet sich Puerto d’Andratx mit seinem malerischen Fischer- und dem mondänen Jachthafen. Von Palma aus erreicht man Puerto auf modernen Strassen, davon der größere Teil eine vierspurige Autobahn, in etwa 25 Minuten.

Camí Sant Carles, 7 07157 Port d'Andratx

Das Bild der kleinen Hafenstadt, durch Lage und das Fehlen grösserer Hotels gut abgeschirmt gegen massentouristische Auswüchse, wird gleichermassen geprägt durch die einheimische Berufsfischerei und einheimisches Gewerbe wie auch durch die international gemischte Bewohnerschaft der Villen, Eigentumswohnungen und Yachten. Zahlreiche Restaurants der mittleren und oberen Klasse bieten speziell dieser Bewohnerschaft ihre Köstlichkeiten an. Zu dieser Art Restaurant, in denen man den Tisch 24 Stunden im voraus reservieren sollte, gehört das Restaurant der Villa Italia, eine der Nobelherbergen der Insel, gelegen gleich neben dem Migjorn.

Auf dem Wege von dort zum Marktplatz (fünf Minuten zu Fuß) längs der direkt am Meer gelegenen Fussgängerpromenade passiert man das Rocamar, das Mar Blau, das Layn und das Porto Bello. Zahlreiche weitere Restaurants, dazu Boutiquen, Galerien, Antiquitäten- und andere Geschäfte befinden sich am oder in der Nähe vom Marktplatz.

Der alte und noch von Einheimischen bewohnte Ortsteil von Puerto mit Promenade, Marktplatz und zahlreichen Läden und Restaurants befindet sich, wie auch das Migjorn, an der Ostseite der Bucht. Zum Zentrum mit Marktplatz, Post und Kirche spaziert man längs dieser Promenade an der Bucht in fünf Minuten. Nördlich vom Marktplatz, neben dem Fischerhafen, liegt der moderne Supermercado mit seinem reichhaltigen Angebot, das den Ansprüchen der in- und ausländischen Gourmets durchaus genügt.